Heimensteiner Kirmesgemeinde brachte unsere Senioren kräftig in Schwung

Seit Eröffnung des CuramuS-Pflegezentrums am Heiligenstädter Felgentor im Jahr 2010, ist es zu einer wunderschönen Tradition geworden, dass die Kirmesgemeinde am Dienstagnachmittag den Bewohnern und Gästen der Urlaubs- und Verhinderungspflege ein zünftiges Ständchen bringt.

Seit Tagen war in der unmittelbaren Nachbarschaft des Klausberges die Musik zu hören und der Besuch des historischen Umzuges am Pfingstmontag ließ alte Erinnerungen wach werden. In vielen Gesprächen wurden alte Begebenheiten aus der Jugend erzählt, da dieses Fest legendär für die Ur-Heiligenstädter ist. So stieg die Spannung auf das Eintreffen der Kirmesgemeinde über den ganzen Tag hinweg.

Das Leuchten in den Augen war unübersehbar, als die Blasmusiker mit dem gesamten Verein in den Innenhof zogen und sich in den einzelnen Etagen der Laubengänge platzierten. 

Vorsitzender Winfried Schweißhelm machte in seiner Ansprache deutlich, dass es dem Verein sehr wichtig ist, den älteren Bewohnern, die man nun schon viele Jahre kennt, alljährlich so viel Freude bereiten zu können. Bei zünftiger Musik, Bier, Schnaps und Wein wurde kräftig zur Musik mit gesungen und die Vorfreude auf ein Wiedersehen im kommenden Jahr geweckt.

 Beatrix Bachmann - Stüber

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren